Einsam lesen oder eben mit Profis austauschen

Sicher, man kann sich im Netz interessante Studien, Statements von Experten oder Beiträge wie diesen zusammensuchen – oder Kurs 6 bei uns buchen, um sich mit Marketeers direkt auf Augenhöhe auszutauschen und von der Praxis für die Praxis zu lernen. Markenmanager SALES – das Qualifizierungsprogramm des Markenverbandes in Kooperation mit der EBS Universität für Wirtschaft und Recht.

Infos & Anmeldung unter 030-206 168 38 oder markenakademie@markenverband.de

 

Foto/Grafik: GS1 Germany, etailment

Werbeanzeigen

Collaboration ist hier kein Buzzword

Gute Pisa-Ergebnisse für deutsche Schüler in Sachen Teamwork – seit Jahren lösen die oft durchwachsenen Ergebnisse im „Programme for International Student Assessment“, kurz PISA, hierzulande meist eher gemischte Gefühle aus. Gestern gab es aber Grund zur Freude: In einer Sonderauswertung bestätigten die Forscher deutschen Schülern gute Teamfähigkeit. Deutsche Neuntklässler belegten im internationalen Vergleich mit insgesamt 32 Industrieländern den zwölften Rang. Vor allem die Mädchen schnitten gut ab – insgesamt seien sie in diesem Alter ein ganzes Jahr weiter als die Jungs.

Teamfähigkeit ist schon heute wichtiger denn je. Collaboration nicht nur ein Buzzword, sondern die effektivere Formen der Zusammenarbeit und des Austauschs. Unser Anspruch an der Markenakademie: Markenwissen aus erster Hand für den Praxiserfolg der Teilnehmer. Vermittelt im miteinander Wirken der Teilnehmer, Referenten, Studienleiter und der akademischen Leitung der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, Östrich-Winkel. Das sagen andere:  „Markenakademie = Top-Referenten + praxisnahes Lernen + teambasiertes Erarbeiten von Problemlösungen + sehr gutes Ambiente + kurzweilig organisiertes Gesamtprogramm“.  Feedback aus dem Hause Schamel Meerrettich GmbH.

 

http://www.dw.com/de/pisa-studie-deutsche-sch%C3%BCler-sind-teamf%C3%A4hig/a-41462017

„Ihre Marke ist Ihr Werttreiber. Machen Sie Ihren Markenmanager auch zu einem“

„An vielen Hochschulen wird Marketing gelehrt, aber nicht Marke.“ Franz-Peter Falke, Geschäftsführender Gesellschafter FALKE und Präsident des Markenverbandes. „Daher bieten wir Ihnen an der Markenakademie Markenwissen aus erster Hand für Ihren Praxiserfolg“.

Denn erfolgreiche Dozenten aus unterschiedlichen Unternehmen fördern den Blick über den Tellerrand und sind Impulsgeber für das eigene Unternehmen – eine Auswahl:
Bahlsen Bosch Global Carlsberg Coca-Cola Gerolsteiner Globus HenkelKärcher Deutschland Home & Garden für private Anwender Kühne Deutschland Lidl Deutschland L’Oréal Professionnel Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG Serviceplan Group Weber-Stephen Deutschland GmbH

Markenführung goes digital

Eine Empfehlung der Initiative Deutschland Digital: Werden die Menschen irgendwann Sex mit Robotern besser finden als echten? Haben sie nur noch virtuelle Freunde? Mit solchen Fragen beschäftigt sich „Homo Digitalis“, ein Transmedia-Projekt von BR, ARTE und ORF. Protagonistin ist die Moderatorin Helen Fares. Sie macht sich auf eine Reise durch die Technologien der Zukunft – trifft virtuelle Freunde, lernt eine Drohne mit ihrem Gehirn zu steuern und ihre eigene DNA zu hacken. Die Kernfrage: Wird aus dem Homo Sapiens, eine neue Spezies – der Homo Digitalis? Zugleich st „Homo Digitalis“ aber auch ein wissenschaftliches Experiment: Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO haben die Sender einen spielerischen Zukunftstest mit Echtzeitanalyse entwickelt. User können dabei individuell für sich die große Frage beantworten: Wie wird die Digitalisierung mich verändern? Und: Wie lange bin ich eigentlich noch Mensch?  Und dann stellen wir uns die Frage – wie dies übertragen auf die Markenführung in dieser digitalisierten Welt?

Curriculum des Kurs Markenmanager BRANDING

 

 

Frischgebackene und stolze Markenmanager BRANDING

Motive, die wir lieben. Das sind sie, die frisch gebackenen Markenmanager BRANDING von Kurs 15.Glücklich, mit Zertifikat der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und des Markenverbandes in der Hand (auf dem Bild getauscht mit dem Sektglas) und den Kopf voller neuer Anregungen und Erkenntnisse, die sie morgen am eigenen Schreibtisch umsetzen werden. Gratulation und viel Erfolg!!

Der nächste Kurs 16 startet am 26. September 2016 mit dem Modul A – Grundlagen der Markenführung: Erfolgsfaktoren, systematischer Markenmanagementprozess und dem Generieren von Wachstum. Mehr hier

Motiviert bis in die Haarspitzen

„Facettenreich & kompetent: Die Markenakademie bietet spannende und lehrreiche Tage mit wertvollen Einblicken in die Markenarbeit namhafter Unternehmen – präsentatorische Highlights inklusive.“ „Ein kreatives Miteinander von motivierten Menschen und starken Marken. Ein innovatives und interaktives Seminar mit hoch-qualifizierten Referenten, Vermittlung von praxisnahen Lerninhalten, gekoppelt mit viel Raum für Austausch und Kreativität“. Das sind drei von über 200 Absolventen, die wir hier mal um ihre EInschätzung gefragt haben.  Weiterlesen

Beim Netzwerken gilt die Regel: erst geben, dann nehmen

„In unserer digitalen Gesellschaft stehen junge Marketeers unter großen Druck. Das gehört zu unserer heutigen Zeit dazu, sicherlich an der einen oder anderen Stelle herausfordernd, weil wir immer in Echtzeit im Web 2.0 agieren. Ein virtuelles Netzwerk zu haben ist das eine. Das Pflegen von Kontakten oder der Aufbau von Netzwerken kommt da einfach bei den jungen Marketeers viel zu kurz. Wie wichtig die Pflege, wirklich gute persönliche Kontakte sind, das andere. Es ist schade und fatal, wenn man sich dann in die Isolation begibt. Das Netzwerken unter den Teilnehmern (der MARKENAKADMIE) gehört quasi mit zum Ausbildungsziel. Sie wird hier gelebt, hier interagieren Menschen, hier werden Netzwerke fürs Leben geknüpft.“

Wer da spricht, ist ein Meister des Netzwerkens. Jens Plachetka, ehemals Vorsitzender des Lenkungskreises der MARKENAKADEMIE, jetziger CEO bei der HEINZ GLAS & Plastics Group. Plachetka war elf Jahre lang Geschäftsführer von H. J. Heinz sowie Kraft und in verschiedenen Marketing- und Vertriebspositionen im In- und Ausland tätig. Davor war er insgesamt neun Jahre bei Reckitt Benckiser beschäftigt. Sein Studium – European Business – absolvierte er in Deutschland und Großbritannien. Plachetka war auch im Markenverband engagiert, gehörte seit 2008 dessen Vorstand an und gründete federführend die MARKENAKADEMIE.  Weiterlesen