Marketeers aufgepasst – hier wächst ein neuer Internet – Gigant heran

netflixIn Nordamerika ist Netflix schon jetzt eine feste Größe im Internetgeschäft. Doch die Erfolgsgeschichte des Videostreaming-Pioniers ist noch lange nicht zu Ende. Wahrscheinlich fängt sie gerade erst an, meint Martin Weigert auf netzwertig.com.

Netflix hat denkbar gute Karten, zum international erfolgreichsten Player im von Konsumenten geliebten Segment der Premium-Bewegtbildinhalte aufzusteigen und einen signifikanten Teil des Zeitbudgets zu übernehmen, welches derzeit vom linearen Fernsehen beansprucht wird. Dass es dazu kommt, ist nach meiner Beurteilung wahrscheinlich – vorausgesetzt, Netflix schafft es, die unter der Last des Videotraffics ächzenden Internetzugangsanbieter bei Laune zu halten (die Führungskräfte des Weiterlesen

Kleine Markengeschichte : Zalando

zalandoIn fünf Jahren ist aus dem Berliner Start-Up Zalando eine europäische Vorzeige-Geschichte geworden, eine starke Marke. Auch wenn die Umsatzzahlen für das vergangene Jahr etwas hinter den Erwartungen zurück blieben. Nun wagt Zalando den nächsten Schritt – den Gang an die Börse. Grund genug, einen Blick auf fünf aufregende Jahre zu werfen – aus Markenmanagement-Sicht mit vielen Learnings. Zusammengestellt von gruenderszene.de Weiterlesen

Unter die Lupe genommen – Mymuesli über Laufkundschaft und Markenerlebnisse

Das stylische Müsli aus Passau hat sich zum Kultartikel entwickelt. Es wird außer im Onlineshop in zehn Läden angeboten. Die Erfolgsgeschichte von Mymuesli begann vor sieben Jahren als Onlineshop. Inzwischen wird das Biomüsli in der runden Box auch in zehn Läden verkauft. Einer eröffnete kürzlich in Karlsruhe. Die Läden sind zwischen 25 und 65 Quadratmeter groß. Typsich sind die weißen Regale, in denen die runden galerie-15555-orgPappbehälter lagern. Der Turm im Vordergrund besteht aus den kleineren Portionsdosen für Müsli to go. Mymuesli hat sich erstaunlich schnell zum Kultprodukt entwickelt. Gerade die so genannten Städte-Müslis (sie tragen den Namen der jeweiligen Stadt, in der sich der Laden befindet) werden gerne als Geschenk gekauft. Die stylisch aufgemachten Flockenprodukte kommen vor allem bei jungen Konsumenten gut an. In Passau, dem Unternehmenssitz von Mymuesli, hat vor kurzem ein zweiter Laden eröffnet. Der Kunde hat die Wahl aus rund 50 Sorten. Außerdem gibt es Kaffee der Marke „Green Cup Coffee“ und Tee von „Tree of Tee“, beides sind weitere Labels der Mymuesli-Erfinder. Gemeinsam mit Naturkosmetikhersteller Weleda wurden Müslis wie „Zeitlos schön“ und „Aktivvita“ entwickelt. Eines enthält Granatapfelkerne, ein anderes Reisflocken und Buchweizen. Der 65 gm große Flagshipstore steht in München. Er bietet Platz zum Frühstücken. Etwa die Hälfte der Läden ist gleichzeitig Abholstelle für Internetbesteller. Die Ausbreitung des Netzes geht zügig voran. Noch im März eröffnet ein Shop in Hamburg, weitere folgen in Berlin und Tübingen.

 

Weiterlesen